Es ist nicht genug, zu wissen - man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug, zu wollen - man muss auch tun.

- Johann Wolfgang von Goethe - (Goethe war Freimaurer)

Freimaurerei –
ein Gegenpol zum überdrehten Leben

In den modernen Leistungsgesellschaften haben die Menschen ein gefährlich hohes Lebenstempo. Die meisten sind zu schnell unterwegs, haben kaum noch Erholungsphasen, zu kurze Ruhepausen und fehlende Zeiten der Stille. Darunter leidet auch das Nachdenken über sich selbst und über die Sinnfragen des Lebens. Zu den wenigen „Inseln“, die in der Gegenwart die wilde Jagd durchs Leben anhalten und spirituelle Orientierung geben können, gehört die Freimaurerei. Sie ist ein ethischer Bund freier Menschen – und wird als Königliche Kunst bezeichnet. Die freimaurerischen Ziele und Werte haben ihre Wurzeln in den großen Weisheitslehren der Menschheit.

Was ist Freimaurerei?

Durch die ständige Arbeit an sich selbst versuchen die Mitglieder, die fünf Grundideale der Freimaurerei - Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität – bei sich zu entwickeln und danach zu leben. Um diese Grundhaltung einzuüben, treffen sich die Freimaurer in ihrer Loge – zur rituellen „Tempelarbeit“ oder zum Clubabend. Bei den feierlichen Tempelarbeiten werden dem Einzelnen die freimaurerischen Werte durch uralte Rituale, Symbole und Allegorien vermittelt – es sind Erlebnisse, die Verstand und Gefühl gleichermaßen ansprechen. In den Clubabenden werden die Sinnfragen des Lebens in Vorträgen und Diskussionen erörtert.





Die Freimaurerei kennt drei Stufen der Erkenntnis

Schau in dich!

Im ersten Grad fordert die Freimaurerei den Lehrling auf: Schau in dich!
Dahinter steht der Grundgedanke: Erkenne dich selbst.

Schau um dich!

Im zweiten Grad wird der Geselle aufgefordert: Schau um dich!
Der Geselle soll seine Beziehungen zu anderen Menschen und zu all den Dingen beachten, die um ihn herum sind.

Schau über dich!

Im dritten Grad wird der Meister aufgefordert: Schau über dich!
Jetzt geht es um die Beziehungen des Menschen zum Kosmos, zur Schöpfung, zu einer höheren Instanz

ARCHE

Die Hofer Freimaurerloge ARCHE wurde 1991 gegründet. Sie will bewusst eine zahlenmäßig kleine Bruderschaft sein und hat sich zum Ziel gesetzt, die spirituelle Tradition der freimaurerischen Weisheitslehre und ihre elementaren Werte für die heutige Zeit erlebbar zu machen – deshalb der Name ARCHE. Einmal im Monat findet eine rituelle „Tempelarbeit“ statt, und monatlich drei Mal treffen sich die Logenmitglieder zu einem Clubabend, den wir Werkstattabend nennen, mit Vortrag und brüderlichem Gespräch.

Wer sich ebenfalls mit spirituellen Themen und Fragen zum Lebenssinn auseinandersetzt, ist in unserer Gemeinschaft herzlich willkommen. Im Anschluss finden Sie ein Formular, mit dem Sie zu uns Kontakt aufnehmen können.

Kontakt

Wenn Sie sich für unsere Loge interessieren oder Fragen zu uns haben, können Sie sich mit diesem Formular gern an uns wenden.

Termine

  • 18.09.2017 Werkstattabend - Pläne 2017/2018
  • 25.09.2017 Werkstattabend - Mit sich Frieden schließen (GB)
  • 02.10.2017 TA I
  • 09.10.2017 Werkstattabend - Unser „Jahresbild“ (MB)
  • 16.10.2017 Werkstattabend - Wer oder was ist der „Allmächtige Baumeister aller Welten“? (KH)
  • 23.10.2017 Werkstattabend - Brüderliches Gespräch "Das Problem beim Wissen: Bauch oder Hirn?" (GH)
  • 30.10.2017 Werkstattabend - Die Heilkraft der Gedanken (AB)
  • 06.11.2017 TA I (Trauerloge)
  • 13.11.2017 Werkstattabend - Kann ein Freimaurer Atheist sein? (AH)
  • 20.11.2017 Werkstattabend - Antifragilität (BG)
  • 27.11.2017 Werkstattabend - Brüderliches Gespräch
  • 04.12.2017 Werkstattabend - Weisheit, Stärke, Schönheit (KN)
  • 11.12.2017 TA I
  • 18.12.2017 Werkstattabend - Weihnachtsessen
  • 08.01.2018 Werkstattabend - Heilkraft aus einer gesunden Lebensordnung (HS)
  • 15.01.2018 Werkstattabend - Heilsame Räume und Zeiten (HS)
  • 22.01.2018 TA I
  • 29.01.2018 Werkstattabend - Heilkraft aus Klängen und Musik (GH)
  • 05.02.2018 Werkstattabend - Was verstehen wir unter Sicherheit? (AB)
  • 19.02.2018 Werkstattabend - Brüderliches Gespräch
  • 26.02.2018 TA I
  • 05.03.2018 Werkstattabend - Was ist brüderliche Liebe? (SS)
  • 12.03.2018 Werkstattabend - Was ist brüderliche Toleranz? (AH)
  • 19.03.2018 Werkstattabend - Halbjahresbilanz
  • 26.03.2018 TA III
  • 09.04.2018Werkstattabend - Was kann die Freimaurerei heute der Gesellschaft geben? (KH)
  • 16.04.2018Werkstattabend – Dankbarkeit (BG)
  • 23.04.2018Werkstattabend - Gemeinschaft als spirituelle Erfahrung (GH)
  • 30.04.2018TA I
  • 07.05.2018Werkstattabend - Das Gesetz nur kann uns Freiheit geben - wie ist dieser Satz im Ritual zu verstehen? (AB)
  • 14.05.2018Werkstattabend – Bauchgefühl als Entscheidungshilfe zur Faktenlage (SS)
  • 28.05.2018TA I
  • 04.06.2018Werkstattabend - Welche Bedeutung hat das „Licht-Symbol“ für die Freimaurerei? (HS)
  • 11.06.2018Werkstattabend - Was erwarten wir von einem Suchenden? (KN)
  • 18.06.2018Mitgliederversammlung
  • 01.07.2018Johannisfest